Kloster Ebrach

Das Kloster und seine wunderschöne Kirche. Impressionen in Schwarz-Weiß

Klosterkirche Ebrach
Blick vom Oberen Abteigarten auf die Klosterkirche
Mauer Unterer Abteigarten
Unterer Abteigarten
Chorgestühl
Mauer Unterer Abteigarten
Unterer Abteigarten
Gotische Fensterrose mit Orgel
Unterer Abteigarten
Klosterkirche Ebrach
Blick in die Michaelskapelle
Der Fotograf in Göttlicher Mission

Ausdruck des Ich

Bücher = Sprache
Fotos = Seele
Beides = Ausdruck Ich
Ob beim Schreiben oder Fotografieren, wir geben ein Teil von uns preis. Vieles gezielt, doch Wirkung erzielen wir nur durch das Unbewusste.
Wörter durch Bild, 
Bild durch Wörter. 
Beides ist möglich. 
Leben als Thema,
Ich als Ursprung.
Text und Foto,
Seelensplitter.
Ich schreibe,
weil ich denke,
ich fotografiere,
weil ich sehe.

Passion

Pilatus muss uns nicht verurteilen,
wir kreuzigen uns selbst.

Auch zum Verrat braucht es kein Judas.

Des Glaubens müde, gähnen wir sogar bei Wundern.

Schon unsere Geburt eine Grundschuld,
die auf Begleichung wartet.

Die Last meines Kreuzes wiegt von allen am schwersten,
denke ich, denkst du, denken alle.

Unser Tod, das Tor zum jüngsten Gericht.

In unseren Mündern verschmelzen die Argumente,
zur Rechtfertigung fehlt uns die Sprache.

Geläutert bekennen wir uns schuldig.

Fürs Paradies ist der Mensch nicht geschaffen
und fürs ewige Leben fehlt uns der Mut.

Als Fake News ziehen wir die Auferstehung ins lächerliche
und fragen uns, warum Gott sich nicht zeigt.

Winterstimmung in Schwarz-Weiß

Die Winter in unseren Breitengraden sind immer öfter schneelos. Was bleibt ist graues und trübes Winterwetter.

Totes Holz nährt neues Leben
Der Dutzenteich (Nürnberg) trocken gelegt
Blick auf die Konkresshalle (Nürnberg)
Eisenbahnbrücke Schweinfurt
Main bei Schweinfurt
Main bei Schweinfurt
Regentropfen verbindet

Mulier taceat in ecclesia

Über den Stellenwert der Frau in der katholischen Kirche.

Mulier taceat in ecclesia. Die Frau hat in der Kirche zu schweigen. (1. Korintherbrief Apostel Paulus)
Mulier taceat in ecclesia!
Wirklich in seinem Sinne?
Auch heute noch?

Versuche der Begründung,
theologisch verbrieft,
verkümmern zur Rechtfertigung.

Fragezeichen bleiben,
und Skepsis,
hinter vorgehaltener Hand,
auch in den eigenen Reihen.

Clouds Part two

Wenn Wolken das Kommando in der Bildgestaltung übernehmen.
Bad Kissinger Ansichten vom 22.08.2020

Die richtige Wolkenstimmung und die Spielbank wirkt bedrohlich …
Nur dieser dramatische Hintergrund rückt dieses Motiv ins rechte Licht
Installiertes südländisches Flair unter deutschen Regenhimmel
Wo einst Kaiserinnen, Könige und auch Zaren kurten …
Wolken deklarieren den Bayern-König zum Nebenschauplatz