The walking lady / Part three

Projekt: „Architektur und Mensch“
Szenen aus Städten, interessante Bauwerke und Architektur und als Blickfang eine vorübergehende Frau.
Moderne, in Szene gesetzte Streetfotografie.

Fort ist anders als weg …
Sie sind so leer, die Kirchen. Wo sind die Menschen, die Kraft suchen?
Auf Friedhöfen gehen wir langsamer als wir müssen …
Komm zurück, ich brauche Energie …
Einen festen Pfad gehen. Mein Weg bereitet von Menschen, die zu den Siegern gehören. Jedoch bei der ersten Abzweigung werde ich unsicher …
Wie Mahnmale meiner Niederlagen stehen sie da, diese Pfeiler …
Zielstrebig ohne festes Ziel …
Inne halte ich nur um zu staunen …
Abstieg ins ungewisse …

Clouds Part two

Wenn Wolken das Kommando in der Bildgestaltung übernehmen.
Bad Kissinger Ansichten vom 22.08.2020

Die richtige Wolkenstimmung und die Spielbank wirkt bedrohlich …
Nur dieser dramatische Hintergrund rückt dieses Motiv ins rechte Licht
Installiertes südländisches Flair unter deutschen Regenhimmel
Wo einst Kaiserinnen, Könige und auch Zaren kurten …
Wolken deklarieren den Bayern-König zum Nebenschauplatz

Clouds

Wenn Wolken das Kommando in der Bildgestaltung übernehmen.
Schweinfurter Ansichten vom 20.08.2020

Schon die Altmeister wussten einen Rot- oder Gelbfilter bei Schwarz-Weiß-Aufnahmen zu schätzen.
Für Sport war es an diesen Abend eindeutig zu heiß. Nicht jedoch für die Fotografie.
Dachprofil der FHWS in der Abendsonne.
Wolken geben der Bildgestaltung Tiefe. Der Basketballkorb stößt an die Wolken.
Glockenturm der Dreieinigkeitskirche

Anmut

Anmut

Ungewiss dessen
was dich oben erwartet,
steigst du
die Treppe hinauf.

Nein,
du steigst nicht,
du schreitest.
Denn wer schreitet, 
zeigt Würde.

Anmut ist das Wort,
dass deinem Gang
den Respekt verleiht,
den er verdient.

Ohne Begleitung 
schreitest du,
wie so oft
auf schwierigen Wegen.
Kein Griff 
such Halt
am Treppengeländer.

Getrieben von der Pflicht,
dein Leben zu meistern
und der Hoffnung
auf Sonne.

Wer so empor schreitet
war ganz unten,
wer so empor schreitet
ruht in sich.

Deine Anmut,
deine Haltung,
das Ergebnis
gewonnener Kämpfe.

2019 Ende

Bringt 2020 mehr Licht?
Das Jahr,
es geht.
Endlich,
möchte man rufen.

Niederlagen
zahlreich überlegen,
meine Siege
unbeachtet.

Lautlose Klagen
mischten sich
unters Volk.

Von den Hürden
einige gerissen.
Lorbeeren
längst platt gesessen.

Wohlstand blockiert
Entwicklung,
ohne Ziele
keine Wunder.

Für 2019
keine Laudatio,
Erfahrungen
vermindern Hoffnung
auf 2020.
2019 Ende